John Riceburg: Refugees occupy the TV tower

by

by

Comments (2)

Comment Feed

Jacinta

I think even if govt is not prepared to give all refugees Bleiberecht they should get rid of residenzpflicht, no? Why does the Residenzpflicht thing exist? To stop ppl falling in love or seeing relatives or why?

Jacinta Nandi more than 3 years ago

Here:

HILFE benötigt: BESETZTER FERNSEHTURM
Die Geflüchteten sollen laut Polizei vom Betreiber, Deutsche Funkturm GmbH, eine Tochtergesellschaft der deutschen Telekom, eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch bekommen.
Die Zentrale sitzt in Münster, die Regionalvertretung in Berlin.
Sie freuen sich bestimmt über Informationsanrufe;)
Berlin:
Buchberger Straße 4-12, 10365 Berlin
Tel.: 030 499882-0
Fax: 030 499882-109
Münster:
DFMG Deutsche Funkturm GmbH
Gartenstraße 217, 48147 Münster
Postfach 2145, 48008 Münster
Telefon: 0251 1338-0
Telefax: 0251 1338-110
E-Mail: info@dfmg.de
Briefvorlage bzgl. des besetzten Fernsehturms:
Sehr geehrte Damen und Herren,
aus der Presse habe ich von dem besetzten Fernsehturm in Berlin erfahren und wende mich als mit den Besetzer_innen solidarische Bürgerin an Sie.
In Deutschland wurde in den letzten Woche immer sichtbarer, dass die deutsche Politik geflüchtete Menschen nicht gut behandelt. Menschen, die ihre Herkunftsländer verlassen haben und dies nicht aus Spass oder Unternehmungslust, sondern als letzte Hoffnung auf ein "normales" Leben. Ein Leben, dass für uns hier selbstverständlich ist. Vermutlich ist bei Ihnen in den Büros gerade trotz Regen ein Sommerloch, viele Kolleg_innen mit Kindern haben Urlaub und nutzen die Sommerferien für Urlaube an beliebten Zielen wie der Nordsee oder der Cote Azur. Ganz normal....aber eben nicht für alle Menschen. Gerade geht eine Welle von selbstorganisiertem Streik der geflüchteten Menschen durchs Land und ein wichtiger Punkt ist nun auch der Fernsehturm in Berlin. Der Turm wurde besetzt um auf unhaltbare Umstände für geflüchtete Menschen in Deutschland aufmerksam zu machen - nicht aus Spass und nicht aus Langeweile. Der Presse entnehme ich,dass Sie vorhaben gegen diese Menschen eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch zu erstatten bzw. bereits erstattet haben.
Laut § 123 Abs. 2 des Strafgesetzbuches wird der Tatbstand des Hausfriedensbruches nur auf Antrag verfolgt.
Ich bitte Sie hiermit von Ihrem Vorhaben Abstand zunehmen und den Demonstrierenden ihren Kampf nicht noch mehr zu erschweren.
Das war kein Hausfriedensbruch,sondern ein politisches Zeichen von Menschen, denen die selben Rechte zustehen wie Ihnen und mir. Zeigen Sie sich solidarisch mit den gelfüchteten Menschen!
Ich weise Sie darauf hin, dass ich diesen Schriftverkehr zum Zweck der Dokumentation und Aufklärung öffentlich führe.
Mit freundlichem Gruß

Jacinta more than 3 years ago

Exberliner in your Inbox

* indicates required
Newsletters